Zu Gast bei “MELLI REDET MIT”

8. November 2019
19:30
Kleine Brückenstraße 5, 60594 Frankfurt/Main
THEATER ALTE BRÜCKE
Zu Gast bei “MELLI REDET MIT”
gregorpraml

MELLI REDET MIT – ein Abend mit Gästen- live und geschminkt

Gregor Praml – Kontrabass kontra Redaktionelles für den hiesigen Kulturhörfunk.

Gregor ist Musiker. Bassist, Komponist, Arrangeur. Für Theater- und Performances anderer und für seine eigenen. Mit Mi Loco Tango, tri.of.us und seine Soloauftritte mit Loopstation und Soundeffekten. Zudem ist er freier Musikredakteur beim Hessischen Rundfunk und – Achtung! – ist Gastgeber seiner Talkshow The Lokal Listener, die monatlich im Mousonturm stattfindet. Ergo haben wir da ordentlich Gesprächsstoff zum Fachsimpeln im Metier.
 
Jos Diegel – Ringen mit der Liebe zur Malerei, zum Experimentalfilm und zum Wrestling

Jos macht Kunst. Und zwar in viele Richtungen: Videokunst, Film, Installation, Malerei, Performance und Theater. Er selbst sagt, dass es sich um fröhliche, interdisziplinäre Experimentalwissenschaft handelt, die in der Auseinandersetzung mit Situationen entstehen kann. Außerdem moderiert er Wrestling-Events, die er selbst als eine Art Kunstform begreift und mit anderen Kunstprojekten verbindet. Studiert hat er an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach, wo er – obwohl mittlerweile mehr in Berlin und Leipzig zu Hause – noch seine kleine Maler-Homebase hat.
 
Philipp Höhler und Pia Lindner – sind auch Tony Riga und Chantal Chabraque

“Alles was sich nicht bewegt brauchst du nicht beachten” – sagt Tony Riga, völlig zu Recht wie ich finde. Seine Bühnenlaufbahn fügt sich perfekt in das Konzept meiner Show. Philipp Höhler hat sich dem Chanson verschrieben, dem französischen aber auch eigenkompositorischen. Dem lässt er in der Haut von Tony Riga und in der Maaschanz oder in der Alten Liebe in Sachsenhausen zusammen mit seiner Bühnenpartnerin Chantal Chabraque freien Lauf, die sehr französisch ist, in echt aber Pia Lindner heißt und noch was ganz anderes macht. Auch sie hat nach dem anfänglich so hoffnungsvollen Karrierestart mit ihrem Superhit ‘Je veux Liebe’ festgestellt, dass die wahre Leidenschaft zur Musik und zur Liebe, mehr zählt als der große Erfolg.
Diese tollen Menschen allesamt bei mir auf der Couch im Gespräch mit Musik von meiner (M)ein-Mann-Band Martin Grieben und mit Nierentisch, Stehlampe und Stehvermögen im Schein des großen M.
Tickets unter: 069-85 800 678