25. Oktober 17, 12:15

Eschborn

ANTIGONE
TheaterGrueneSosse & Theaterhaus Ensemble
von Jean Anouilh für alle ab 12 Jahren

Regie: Rob Vriens
Dramaturgie: Susanne Freiling, Gordon Vajen
Livemusik/Komposition: Gregor Praml
Spiel: Willy Combecher, Günther Henne, Sigi Herold, Michael Meyer, Uta Nawrath, Friederike Schreiber, Susanne Schyns, Verena Specht-Ronique
Regieassistenz: Julia Buchberger

26. Oktober 17, 20:30

Studiobühne, Fürth/Odw.

tri.of.us
Jens Hubert - Piano
Gregor Praml - Kontrabass
Sascha Wild - Schlagzeug

Fahrenbacherstr.22, 64658 Fürth/Odw.

26. Oktober 17, 10:15

Eschborn

ANTIGONE
TheaterGrueneSosse & Theaterhaus Ensemble
von Jean Anouilh für alle ab 12 Jahren

Regie: Rob Vriens
Dramaturgie: Susanne Freiling, Gordon Vajen
Livemusik/Komposition: Gregor Praml
Spiel: Willy Combecher, Günther Henne, Sigi Herold, Michael Meyer, Uta Nawrath, Friederike Schreiber, Susanne Schyns, Verena Specht-Ronique
Regieassistenz: Julia Buchberger

06. November 17, 19:30

Aschaffenburg, Stadttheater

ANTIGONE
TheaterGrueneSosse & Theaterhaus Ensemble
von Jean Anouilh für alle ab 12 Jahren

Regie: Rob Vriens
Dramaturgie: Susanne Freiling, Gordon Vajen
Livemusik/Komposition: Gregor Praml
Spiel: Willy Combecher, Günther Henne, Sigi Herold, Michael Meyer, Uta Nawrath, Friederike Schreiber, Susanne Schyns, Verena Specht-Ronique
Regieassistenz: Julia Buchberger

07. November 17, 14:30

Aschaffenburg, Stadttheater

ANTIGONE
TheaterGrueneSosse & Theaterhaus Ensemble
von Jean Anouilh für alle ab 12 Jahren

Regie: Rob Vriens
Dramaturgie: Susanne Freiling, Gordon Vajen
Livemusik/Komposition: Gregor Praml
Spiel: Willy Combecher, Günther Henne, Sigi Herold, Michael Meyer, Uta Nawrath, Friederike Schreiber, Susanne Schyns, Verena Specht-Ronique
Regieassistenz: Julia Buchberger

08. November 17, 11:00

Aschaffenburg, Stadttheater

ANTIGONE
TheaterGrueneSosse & Theaterhaus Ensemble
von Jean Anouilh für alle ab 12 Jahren

Regie: Rob Vriens
Dramaturgie: Susanne Freiling, Gordon Vajen
Livemusik/Komposition: Gregor Praml
Spiel: Willy Combecher, Günther Henne, Sigi Herold, Michael Meyer, Uta Nawrath, Friederike Schreiber, Susanne Schyns, Verena Specht-Ronique
Regieassistenz: Julia Buchberger

12. November 17, 11:00

Frankfurt, Mousonturm

The LOKAL Listener – Gregor Praml trifft Oliver Leicht

Zum dritten LOKAL Listener gibt es ein Stell-Dich-Ein mit dem Saxofonisten und Klarinettisten Oliver Leicht. Ein gefragter Instrumentalist, der seit 2005 festes Mitglied der hr-Bigband ist, der große Erfolge mit der Band [re:jazz] um Pianist Mathias Vogt feiern konnte und der auch als Bandleader mit seinem Nonett [Acht.] viel Beachtung findet. Erst 2016 hat er die dritte CD „The State of Things“ in dieser Besetzung veröffentlicht, auf der als Gast auch der Leiter der hr-Bigband Jim McNeely am Piano mitspielt. Oliver Leicht jüngstes Projekt in „Der temporäre elektronische Salon“, eine von ihm ins Leben gerufene Konzertreihe, in der er sein Können als elektronisch versierter Musiker präsentieren kann. Denn wenn Oliver Leicht seine Instrumente elektronisch verstärkt und verfremdet, dann stehen vor ihm mehr Effektgeräte als bei manch großem Rockgitarristen.
Gregor Praml wird Oliver Leicht zu den 25 Jahren seiner nun schon andauernden Bühnenkarriere befragen und auch musikalisch werden die beiden Musiker sich treffen – irgendwo zwischen Effektgeräten, Loops und Improvisation.

VVK € 16,- / AK € 19,-

Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

www.mousonturm.de

17. November 17, 11:00

Rüsselsheim, Stadttheater

ANTIGONE
TheaterGrueneSosse & Theaterhaus Ensemble
von Jean Anouilh für alle ab 12 Jahren

Regie: Rob Vriens
Dramaturgie: Susanne Freiling, Gordon Vajen
Livemusik/Komposition: Gregor Praml
Spiel: Willy Combecher, Günther Henne, Sigi Herold, Michael Meyer, Uta Nawrath, Friederike Schreiber, Susanne Schyns, Verena Specht-Ronique
Regieassistenz: Julia Buchberger

18. November 17, 16:00

SCHIRN Kunsthalle, Frankfurt

KinderKunstNacht

Die SCHIRN lädt auch diesen Herbst wieder Fami­lien mit Kindern von 4–10 Jahren zu einer KINDER­KUNST­NACHT ein. Aspekte der aktu­el­len Ausstel­lun­gen werden für das junge Publi­kum ideen­reich mit Geschich­ten, Musik und Spiel kommen­tiert und präsen­tiert. Während man sich in der Ausstel­lung DIORAMA in einer rätsel­haf­ten Welt zwischen Wirk­lich­keit und Illu­sion bewegt, werden GLANZ UND ELEND IN DER WEIMA­RER REPU­BLIK in der gleich­na­mi­gen Ausstel­lung durch das Junge Schau­spiel Frank­furt kommen­tiert. Ein buntes, durch­ge­hen­des Work­shop­pro­gramm für Kinder ab 4 Jahren im ganzen Haus und das Ange­bot der MINI­SCHIRN runden das große Kunst­spek­ta­kel ab. Die Kinder­disco sorgt ab 17 UHR für Party­stim­mung und BADIAS für Snacks und Getränke im SCHIRN CAFÉ.

DJ - Gregor Praml

GEBÜHR 5 € pro Person, Kinder unter 3 Jahren und Kinder­Kunst­Klub-Mitglie­der frei

Römer­berg, 60311 Frank­furt am Main

www.schirn.de

25. November 17, 20:30

Kulturzentrum Osterfeld, Pforzheim

tri.of.us
Jens Hubert - Piano
Gregor Praml - Kontrabass
Sascha Wild - Schlagzeug

VK: € 18,70 / erm. 15,30 · AK: € 19,70 / erm. 16,70

Osterfeldstr. 12, 75172 Pforzheim

kulturhaus-osterfeld.de

03. Dezember 17, 11:00

Frankfurt, Mousonturm

The LOKAL Listener – Gregor Praml trifft Sascha Wild

Zum Jahresende gibt es beim LOKAL Listener eine Begegnung mit dem Komponisten, Schlagzeuger, Sampling-Artist, Sascha Wild. Der 1976 geborene Musiker aus Frankfurt, der sich als Künstler gerne auch „Herr Wild“ nennt, ist ein vielseitiger Vertreter der hiesigen Musikszene. Da ist auf der einen Seite der Komponist, der schon seit vielen Jahren für das Theater und den Film tätig ist (zuletzt im Theater Willy Praml für „Das Erdbeben in Chili“), der Musiker, der sowohl als Schlagzeuger als auch als Sampling-Artist in diversen Projekten live in Erscheinung tritt (u.a. mit Karl Bartos von Kraftwerk), und der Musikpädagoge, der als Lehrer an der Musikschule Frankfurt unterrichtet und für die Polytechnische Gesellschaft das Projekt „Jazz und improvisierte Musik in die Schulen!“ leitet. Sascha Wild spielt länger Schlagzeug als er laufen kann. Waren es zunächst Töpfe, Teller und anderes Küchenzubehör, mit dem er sich rhythmisch beschäftigte, so sind es heute neben dem Drumset viele elektronische Geräte, die sein Live-Spiel und seine musikalischen Kompositionen mitbestimmen. Gregor Praml trifft Sascha Wild zu einem musikalisch elektro-akustisch geprägten Musikset und als einen Gesprächspartner, der viel zur Pädagogik eines Instrumentallehrers zu sagen hat, denn Wild schreibt gerade an seiner eigenen Schlagzeugschule.

VVK € 16,- / AK € 19,-

Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

www.mousonturm.de

Interesse an einem Email Newsletter?

Tragen Sie einfach Ihren Namen und Ihre Emailadresse ein und klicken Sie auf "abschicken", dann nehmen wir Sie in unserem Newsletter-Verteiler auf.

Newsletter